Bullermann, der Rhetoriklehrer

Es gibt kaum etwas, was sich selbst hochqualifizierte
Menschen öfter vornehmen, als an einem Rhetorikseminar
teilzunehmen - und letztlich tun sie es nicht...
Jammerschade - weil es auf die Umsetzungsqualitäten ankommt.

Überwinden Sie sich. Sie werden das Seminar nicht nur gut überleben.
Sie werden stolz, weil mit höherem Selbstwertgefühl, heimkehren!

Auch für dieses Seminar gilt: locker, leger, lebendig, lustig, lehrreich - niemals langweilig!
Und selbstverständlich "aus der Praxis für die Praxis!"

Deshalb nicht lange zögern. Melden Sie sich gleich an - sonst bekommen Sie wieder Angst vor Ihrer eigenen Courage...

Sie sind herzlich willkommen!

Rhetorikseminar I

"Das Sagen hat, wer reden kann!"

Gute Ausbildung und vielseitige Berufserfahrung
werden erst durch bessere Rhetorik wirklich wertvoll!
Deshalb: nicht lange zögern - gleich anmelden.
Sie müssen sich zu Ihrem Glück zwingen...
Auf ein gutes Rhetorik-Seminar sollten Sie nie verzichten!

Pro Seminar nur 12 TeilnehmerInnen.

Auszüge aus dem Seminarinhalt:

  • Erklärung tut not: Information, Kommunikation, Rhetorik, Dialektik ...
  • Von der Macht der Sprache.
  • Warum Sie sich der Wirkung Ihres Sprechens bewußt sein müssen.
  • Die Sache mit dem "äääh".
  • Lampenfieber - eine unheilbare Krankheit?
  • Von der Leichtigkeit, mit falscher Ausdrucksweise und sprachlichen Mißverständnissen Ärger und Streit heraufzubeschwören.
  • Was Sie mit Zuvielreden und was Sie mit Schweigen erreichen.
  • Ein vielseitiger Wortschatz: ein großer Reichtum!
  • Von Satz-"Architekten", die sich in Ihren Gebilden verlieren ...
  • Schnellsprecher leben gefährlich.
  • Die beste Empfehlung für gutes Sprechen: Mach' mal Pause!
  • Bereit sein ist alles! Wie Sie sich selbst und Ihre Rede vorbereiten.
  • Mit Luther liegen Sie richtig:"Tritt fest auf, tu's Maul auf, hör' bald auf"!
  • Wie Sie sicher auftreten und interessant anfangen.
  • Wie Sie Ihre Zuhörer "fesseln".
  • Wie Sie nicht, falls Sie steckenbleiben, im "Boden versinken".
  • Keine Angst vor ... Zwischenrufern.
  • "In der Kürze liegt die Würze": wie lange Sie reden sollten.
  • Zum Schluß: ein "unheimlich" starker Abgang.
  • Grau ist alle Theorie: wann werden Sie welche Rede in der Praxis halten?
  • Wie werden Sie sie gliedern? Und mit welchen Hilfsmitteln üben?
  • "Auf zu neuen Ufern": was Ihre neue Redekunst für Sie privat und beruflich bedeutet.


Seminarziel:

  • Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer wird mit der Sprache wesentlich genauer umgehen als bisher.
  • Weil die sprachlichen Unarten bewußt werden.
  • Weil erkannt wird, wo mit dem systematischen Üben angesetzt werden muß.
  • Das führt über größeres Sprechbewußtsein 1. zu besserer Sprache.
  • Durch praktische Übungen zwanglos und behutsam auf- und vorbereitet, sprechen sich alle vor der Gruppe und der Videokamera "frei".
  • Dabei wird erfahren, daß Lampenfieber und Redeängste zwar nicht besiegt, aber doch erheblich gedämpft werden können.
  • Diese Erfahrung führt 2. auch zu besserer und vor allem zu bereitwilligerer freier Rede. Beides zusammen stärkt das Selbstwertgefühl und führt zu sicherem, überzeugendem Auftreten.


Rhetorikseminar II

"Überzeugend öffentlich auftreten und Menschen begeistern!"

Aufbau-Seminar - nur für TeilnehmerInnen des Basis-Seminars.

Termine nach Absprache. Pro Seminar nur 12 Teilnehmer.